Angebot

  • Niederschwellige und unbürokratische Gewährleistung von Schutz und Obdach
  • Einzelgespräche
  • Unterstützung bei der Heimkehr in die vorherige Wohnsituation nach vorgängigem Familiengespräch oder einer kurzfristigen Übergangsplatzierung bei Verwandten oder Bekannten
  • Unterstützung bei der Suche nach Arbeits-/Ausbildungsmöglichkeiten, bei Gesprächen mit Behörden etc.

Ziele

  • Klärung von Problemsituationen
  • Herbeiführen von Entspannung/Entlastung bei den Jugendlichen sowie zwischen den Jugendlichen und ihrem Familiensystem/sozialen Umfeld
  • Verhinderung von selbst- oder fremdschädigendem Verhalten
  • Erarbeiten von Möglichkeiten zur Selbsthilfe mit den Jugendlichen oder dem Familiensystem
  • Vernetzung mit möglichen Beratungsstellen und dem Hilfesystem (Amtsstellen, Therapeut/innen, Heime etc.)

Während des Aufenthalts wird gemeinsam entschieden, ob eine weitere Unterstützung durch das Schlupfhuus (ambulante Beratung oder längerfristiger stationärer Aufenthalt) oder eine Weiterleitung an andere Organisationen/Behörden (zum Beispiel Übergangswohngruppen, Jugendsekretariat) angezeigt ist.

>>Kontakt